Zurückgeblickt: Buch- und Filmtipps und Glücksmomente en masse

18:25

Hallo meine Lieben,

aufgrund der stressigen Abiturphase bin ich die letzten Monate leider kaum zum Bloggen gekommen. Aber heute möchte ich mit euch gemeinsam auf den März, April und Mai zurückblicken - eine sehr anstrengende Zeit, die aber voller Glücksmomente und Veränderungen steckte.
Der Juni, Juli und August folgen dann im Teil 2 des großen Rückblicks. ;-)

Zitat des Monats:

 

"Be a voice - not an echo."


Ich habe dieses Zitat schon immer sehr gerne gemocht. Aber vor allem zurzeit habe ich öfters darüber nachgedacht. Wenn man gerade 18 wird und die Schule sich dem Ende neigt, macht man sich so viele Gedanken über die Zukunft und das Zukunfts-Ich. 
Aber eines stand für mich schon immer fest: Ich möchte eine eigene Stimme haben bzw. sein und das tun, was ich selbst für richtig halte.

zurueckgeblickt-gluecksmomente-blog-collage
Ed Sheeran live - Sonnenmomente - Finally 18 - Luisa Babarro live - Glücksmomente mit meinen Lieben <3

Ich freue mich sehr, heute mit euch auf meine Glücksmomente im März, April und Mai zurückzublicken. Und es warten viele, viele Filmtipps sowie fünf Buchtipps auf euch. :-)
zurueckgeblickt-buchiges-blog-collage
Von März bis Mai habe ich 5 Bücher gelesen und meine Abilektüren für das Deutsch- sowie Französischabi nochmals gelesen.
Heute möchte ich euch nur einen kurzen Überblick geben, da ich bald noch eine buchige Halbjahresbilanz ziehen werde.

Im März habe ich im "flow Lesebuch" geschmökert und zwei seichte Romane - "Halva, meine Süße" und "Nur einen Horizont entfernt" gelesen. Beide Romane waren zwar keine Flops, aber ich kann sie euch auch nicht von ganzem Herzen weiterempfehlen, weil sie mir beide zu oberflächlich waren.
Schade, denn beide Ideen hatten definitiv Potenzial - nur bei der Umsetzung wurde leider nichts Einzigartiges geschaffen. 

Aber ich habe ein Jahreshighlight lesen dürfen: "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis - eine Empfehlung meiner ehemaligen Deutsch- und Literatur-und-Theater-Lehrerin.

Die brave Anna verliebt sich wider besseren Wissens in den Schulschwänzer und Drogendealer Abel Tannatek. Denn Anna verliebt sich in den Jungen, der seiner Schwester Märchen erzählt und sich liebevoll um sie kümmert. Doch dann geschieht etwas Schreckliches...
Eine Mischung aus Märchen und Krimi, die mir unter die Haut ging! Ein ganz starkes, facettenreiches Buch voller Gesellschaftskritik, das mich lange nicht losgelassen hat - unangepasst und in einem fesselnden, bildhaften Schreibstil verfasst!
Nichtsdestotrotz habe ich einen Kritikpunkt, den ich gerne in meiner Bilanz mit euch diskutieren würde.

Meine ausführliche Meinung zu diesem großartigen Buch werde ich euch in meiner Halbjahresbilanz geben - aber in Kurzform: LEST dieses Buch!


zurueckgeblickt-buchiges-blog-collage-der-maerchenerzaehler
Meine gelesenen Bücher im März - ein herausragendes Highlight "Der Märchenerzähler"
Im April habe ich mich nur noch auf die Schullektüren konzentriert und im Mai habe ich nur die beeindruckende Rede von David Foster Wallace "This is water - Eine Anstiftung zum Denken" gelesen. Falls ihr sie noch nicht kennt, solltet ihr die inspirierende Abschlussrede des ausgezeichneten Autors für ein College, unbedingt lesen!

zurueckgeblickt-filmisches-blog-collage

In den drei Frühlingsmonaten habe ich so einige Filme gesehen, von denen ich euch heute nur meine Highlights präsentieren möchte.

Im März habe ich "500 Days of Summer" (einen meiner Lieblingsfilme!) nochmals angeschaut, die dänische Netflix-Serie rund um die taffe Lehrerin "Rita" für mich entdeckt und den dritten Teil von "Bridget Jones" angeschaut.
In Zeiten des Hardcore-Lernens habe ich diese unterhaltsame Filmemischung einfach gebraucht.

das-maedchen-wadjda-film-tipp-blog
© http://www.wadjda-film.de/

Im April habe ich ebenfalls einige unterhaltsame Filme für zwischendurch gesehen.
Ans Herz legen möchte ich euch aber den Film "Das Mädchen Wadjda" - der erste Kinofilm aus Saudi-Arabien. Und dieser wurde von einer Frau gedreht! Dass es diesen Film gibt, scheint wie ein Wunder. Denn die Dreharbeiten waren durch die strikte Geschlechtertrennung in Saudi-Arabien fast unmöglich und der fertige Film ist in Saudi-Arabien verboten. Haifa al-Mansur erzählt die Geschichte der zehnjährigen Titelheldin, die für ein eigenes Fahrrad kämpft. Dabei kritisiert die Filmregisseurin offen, wie der Staat mit seiner weiblichen Bevölkerung umgeht und gibt uns zugleich einen Einblick in das alltägliche Leben der Menschen in Riad. Sehr, sehr sehenswert!




Im Mai habe ich "The perks of being a wallflower" (Vielleicht lieber morgen) nochmals angeschaut und mich erneut in diesen fantastischen Film (und den Soundtrack) verliebt!

Drei Mai-Filme muss ich euch unbedingt noch empfehlen. "Die Liebe zwischen den Meeren" ist ein ruhig erzähltes Filmdrama, das zutiefst bewegt. Ein junges Paar, das bereits einige Fehlgeburten erlitten hat, findet ein Baby, das in einem Boot an den Strand angespült wird - und beschließt, es wie ein eigenes Kind aufzuziehen. Jahre später steht zufällig die leibliche Mutter vor der Tür des Leuchturmwärterpaares.
Grandiose Landschaftsbilder, herausragende Schauspieler und eine aufwühlende Geschichte!

Meine zweite Empfehlung ist "Die Frau in Gold", ein Film, der auf wahren Begebenheiten beruht.
Starbesetzt mit Helen Mirren, Ryan Reynolds und Daniel Brühl erzählt der Film die Geschichte der jüdischen Familie Bloch, die 1938 durch die Nazis in Wien enteignet wurden.
50 Jahre später beginnt die Tochter von Gustav Bloch um ihr Eigentum zu kämpfen - doch die Behörden geben das Nazi-Raubgut nicht so leicht her...
Eine wichtige Geschichte, die man gesehen haben sollte!

Ein weiterer Film, der auf wahren Begebenheiten beruht und hochkarätig besetzt ist, ist "Spotlight".
Kurz zusammengefasst, thematisiert der Film die Missbrauchsfälle der katholischen Kirche in den USA. Zugleich bekommt der Zuschauer einen Einblick in die journalistische Arbeit.
Ebenfalls ein sehr wichtiger Film, der erschüttert!
zurueckgeblickt-gluecksmomente-blog-collage

In den drei Frühlingsmonaten habe ich so viel erlebt, deswegen möchte ich meine Glücksmomente nur in Kurzform notieren.
Es wurde sehr viel gebruncht, im Grünen gepicknickt, gebacken - vor und nach dem Abi.
Mit meiner besten Freundin habe ich im März mal wieder ein Fotoshooting gemacht und mit zwei Freundinnen habe ich unsere Augsburg-Reise geplant.

zurueckgeblickt-gluecksmomente-blog-collage

We keep this love in a photograph...


Ein absolutes Highlight war das fantastische Ed Sheeran Konzert in Mannheim. Er ist einfach so unfassbar sympathisch und sein britischer Akzent ist einfach zum Niederknien!
Liebt ihr seine Musik auch so sehr? Welches Konzert habt ihr als letztes genossen?


Im April habe ich viele, viele Sonnenmomente genossen, Spaziergänge durch die Weinberge gemacht, habe einen tollen Stuttgarttag mit meiner liebsten Jessie verbracht und sie zum Geburtstag ins "Café Babel" zum Brunchen eingeladen.
Aufgrund meines 3. Platzes beim Deutschen Multimediapreis wurde ich von der Stadt Korntal-Münchingen nochmals geehrt - eine sehr nette Preisverleihung!

Seit Februar mache ich einen Yoga-Kurs und bin begeistert. Gerade in der stressigen Lernzeit tut mir Yoga so gut und gibt mir einen entspannenden Ausgleich.

zurueckgeblickt-gluecksmomente-blog-collage-maerz-2017
Ed Sheeran live - Stuttgarttag mit Jessie - Spring is in the air - Preisverleihung in Münchingen

Endlich 18 - ein neues Lebensgefühl?!


Im Mai habe ich meine Blumenliebe zelebriert. Als das schriftliche Abi vorbei war, wurde das erstmal gefeiert - nie wieder Mathe!
Ich habe spontan einen Literaturkreis mit Marlene und Franzi gegründet.

Und meinen 18. Geburtstag habe ich mit meinen Lieben in Schwäbisch Hall verbracht - einer sehr süßen, kleinen Stadt. 18 werden ist für mich schon etwas ganz Besonderes gewesen und so flossen einige Tränchen vor Rührung an dem Tag.
Ganz besonders gefreut habe ich mich über Fotogeschenke, ein selbstgeschriebenes Büchlein sowie eine Barcelona- und eine FreiburgReise!

Mit Freundinnen habe ich noch eine Flowerpower-Geburtstagsparty gefeiert, um meine Blumenliebe nochmal richtig auszuleben.
Ein wundervoller Moment war ebenfalls die Theateraufführung meines Literatur- und Theaterkurses. Nach intensiver Probenzeit haben wir unser eigenes Stück "strafbar" aufgeführt, in dem ich die RAF-Terroristin Gudrun Ensslin gespielt habe. Eine Rolle, die mich teilweise emotional ganz schön mitgenommen hat. Für alle Geschichtsinteressierten unter euch: Falls ihr Lust habt, empfehle ich euch gerne einmal Bücher rund um das Thema RAF und Gudrun Ensslin.

Ende Mai habe ich zwei wundervolle Tage in Bad Wimpfen mit meinem Patenonkel, seiner Freundin und meiner Mama verbracht. Sein Geburtstagsgeschenk war eine Übernachtung in dem Schloss Heinsheim. Das Wochenende war wunderschön und ich habe mich fast wie eine Prinzessin gefühlt in diesem schönen, luxuriösen Ambiente.

Einen ganz besonders schönen Tag habe ich Ende Mai mit meiner besten Freundin in Stuttgart verbracht. Seit dem Philipp Poisel Konzert im scala letzten Winter, sind wir Fan von Luisa Babarro, die die Vorgruppe an dem Abend war. Am 31. Mai ist die junge Cellistin und Sängerin im Café Galao aufgetreten. Es war ein wundervoller, unvergesslicher Konzertabend im kleinen Rahmen!

zurueckgeblickt-gluecksmomente-blog-collage-april-mai-2017
Finally 18 - Luisa Babarro Konzert im Galao - Schwäbisch Hall mit den Lieben - Übernachten im Schloss in Bad Wimpfen


zurueckgeblickt-gebloggt-blog-collage
Leider bin ich aufgrund des Abiturs in den letzten Monaten kaum zum Bloggen gekommen. Dennoch möchte ich euch alle geposteten Artikel von März bis Mai kurz zeigen.

Schönste Bücherorte, DIY's, Handlettering und mehr


Im Frühling habe ich euch das "flow Lesebuch" ans Herz gelegt und euch die schönsten Bücherorte sowie mein Bücherregal vorgestellt - im März bin ich im 7. Bücherhimmel geschwebt.

Im April habe ich euch die Lovelybox vorgestellt sowie 3 Oster-DIY's inklusive Osterrezept gepostet.

Nach dem schriftlichen Abi im Mai habe ich euch 14 frühlinghsafte Neuzugänge vorgestellt und euch das neue Handletteringbuch von Frau Annika präsentiert - inklusive 3 Gründen, warum ihr unbedingt handlettern solltet.

zurueckgeblickt-gebloggt-blog-collage
Oster-DIY's und Rezepte - mein Bücherregal & Handlettering - Neuzugänge in XXL

 

Puh, im Frühling ist ganz schön viel passiert... So viele schöne Glücksmomente, die mir die stressige Lernzeit versüßt haben! Und ich habe ein literarisches Jahreshighlight sowie einige Filmperlen für mich entdecken dürfen.

Wie war euer Frühling? Hat sich für euch in der letzten Zeit auch viel verändert? Welche Bücher habt ihr verschlungen und welche meiner gelesenen Bücher und gesehenen Filme kennt ihr schon?

Und natürlich interessiert mich folgendes brennend: Was hat euch in der letzten Zeit glücklich gemacht?

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften, sonnigen Sonntagabend, genießt den freien Tag! :-)

Ganz liebe Grüße von der Ostsee,
eure Hannah
<3

PS: Bald folgt dann noch der Teil 2 des Rückblicks und glaubt mir, es wird ebenfalls Glücksmomente regnen - in Buch- Film und vor allem Reiseform! ;-)

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Meine liebe Hannah!
    So ein wundervoller Rückblick, mit so viel Mühe und Liebe gemacht ♥ Die Fotos sind auch total schön geworden!

    "Der Märchenerzähler" und "500 Days of Summer" stehen noch auf meiner Lese- bzw. Filmliste und du machst mir richtig Lust drauf. Antonia Michaelis hat wirklich einen außergewöhnlichen Schreibstil!

    Es freut mich auch total, dass du einen so schönen Geburtstag und eine aufregende Nach-Abi-Zeit hattest - ich freue mich auf den zweiten Teil des Rückblicks, deine Reisen klingen toll!

    Fühl dich gedrückt und erlebe noch viele, viele Glücksmomente,
    Noemi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hannah,
    Nach einer längeren Bloggerpause bin ich momentan wieder gewillt damit anzufangen und auch schon fleißig auf der Suche nach anderen Blogs, die ich gerne lesen würde und die mich wieder dazu inspirieren loszulegen und bin dabei auch auf dich gestoßen :) es scheint mir, als hätten wir einen ähnlichen Lesegeschmack und du wirkst sehr nett, weshalb ich beschlossen habe, dir zu folgen!

    Dein Blogdesign gefällt mir ausgepsrochen gut (und das nicht nur weil wir den selben Hintergrund haben :D), man sieht auf jeden Fall, das hier in allem sehr viel Liebe drinsteckt :) und da schaut man als Leser doch auch gerne vorbei!

    Ich mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust!

    Ansonsten liebe Grüße und dir eine angenehme Woche,
    Lea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! vielen, vielen Dank für die ganzen Tipps! Bei uns gehts am wochenende in urlaub in nachhaltiger tourismus alpen ( https://www.alpine-pearls.com )...da brauche ich mal wieder ganz viel lesestoff :)))...wirklich sehr interessant und hilfreich, was hier alles so steht:))....Ganz viele Grüße, die Marei ;)<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marei :)
      sehr gerne doch! Das klingt ja superspannend - da wünsche ich dir ein wundervolles, erholsames Wochenende!
      Und natürlich schöne Lesestunden! ;)

      Ganz liebe Grüße, Hannah <3

      Löschen
  4. Hey, Bad Wimpfen ist gar nicht weit von hier!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann, musst du unbedingt mal einen Tagesausflug in das süße Städtchen unternehmen, liebe Verena! :)

      Löschen