[Gedankenfetzen] Lebenstraum, Freiheit, Träume und ein Lifeupdate

15:00

Hallo meine lieben Leser,

neulich habe ich einen Poetry-Slam-artigen Text geschrieben über meinen Lebenstraum bzw. was leben für mich ist.
Meine Gedankenfetzen aus dem Innersten der Hannah-Seele möchte ich euch heute präsentieren sowie euch einfach mal erzählen, wie es für mich jetzt nach dem Abitur weitergeht.
Ich bin gespannt wie euch dieser - etwas andere Beitrag - gefallen wird. :-)


"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen." 

 

lifeupdate-freiheit-blog-jurassic-coast-reisen-england

Dieses wunderschöne, inspirierende Zitat stammt von meiner Kindheitsheldin und einer Frau, die ich bewundere - Astrid Lindgren. Gerade jetzt nach dem Abi stehen uns unendlich viele Möglichkeiten und Wege offen. Wir müssen Entscheidungen treffen und haben gleichzeitig die Freiheit unseren Weg zu gehen - der Weg, den wir für richtig erachten. Ein Weg, der sicher nicht gerade, sondern verschlungen verläuft und voller Hindernisse steckt. Wir werden viele Fehler machen, aber letztlich werden wir unseren Weg gehen, da bin ich mir sicher.

"Le bonheur est parfois caché dans l'inconnu" - wie geht es nach dem Abi weiter?


Ganz schön lange stand ich meinem eigenen Glück selbst im Weg, weil ich mich in dem Möglichkeiten-Dschungel, der "Was-wäre-wenn-Gedankenspirale" verloren habe - à la "Bereue ich es später, wenn ich nicht ein Jahr im Ausland verbracht habe?".
FSJ in Frankreich, Weltreise, Praktikum in England undundund - die Liste der endlosen Möglichkeiten überforderte mich. Lange Zeit habe ich mich unter Druck gesetzt, "das Perfekte" für mein Gap Year zu finden. Doch irgendwann habe ich festgestellt, dass es "das Perfekte" sowieso nicht gibt und habe aus dem Bauch heraus Entscheidungen getroffen.

lifeupdate-freiheit-blog

It's time for a new adventure - Reiseommer und Praktika-Herbst


Im Sommer war ich fast zwei Monate lang auf Reisen - einige Städtetrips haben sich spontan ergeben.
Ich war in Augsburg, zwei Wochen in England (u.a. London, Oxford, Bournemouth), in Leipzig, Berlin, zwei Wochen an der Ostsee in Prerow und letztlich noch in Linz. So viele Glücksmomente, wundervolle Menschen und neue Erfahrungen habe ich diesen Sommer machen dürfen - und dafür bin ich wahnsinnig dankbar.
Von den einzelnen Reisen werden in der nächsten Zeit ebenfalls noch Travelguides folgen. Habt ihr ein Reiseziel das euch besonders interessiert?

lifeupdate-freiheit-blog-england-meer-reisen

Seit letztem Montag mache ich nun ein Praktikum in der PR-Agentur k.u.k. kommunikation in Stuttgart. Einerseits vermisse ich das Reisen, andererseits genieße ich das Alltagsleben und das Praktikum macht mir unheimlich viel Spaß!
Im Herbst werde ich dieses Jahr endlich einmal alle Tage auf der Frankfurter Buchmesse sein, da ich Teil eines deutsch-französischen Projekts bin, auf das ich mich schon sehr freue!
Weitere Glücksmomente im Herbst werden der Poetry Slam von Julia Engelmann im Oktober sowie das Tom Odell Konzert im November sein.

Ab November werde ich drei Monate lang beim Stuttgartmagazin "LIFT" arbeiten und freue mich schon sehr auf den Redaktionsalltag.

The best things in life just happen


Was ich ab März 2018 machen werde, weiß ich noch nicht - ich werde das Leben einfach auf mich zukommen lassen. Die schönsten Möglichkeiten ergeben sich dann doch meistens spontan.
Falls es mich nicht doch nochmal ein halbes Jahr ins Ausland zieht, werde ich vermutlich das PR-Studium beginnen.
Egal was kommt, ich freue mich darauf! Denn das Schöne nach der Schule ist, dass man so frei ist - endlich hat man die Möglichkeit Entscheidungen zu treffen!


lifeupdate-freiheit-lebenstraum-blog-ostsee

LEBENSTRAUM 

"Heute wurde ich gefragt, was denn mein Lebenstraum sei.
Lächelnd habe ich Zukunftswolken rosarot ausgemalt.
Und zugleich ist mir etwas bewusst geworden: Mag sein, dass sich mein Lebenstraum genau so erfüllt wie geplant. Aber wahrscheinlich läuft letztlich alles ganz anders.
Und genau das ist leben!
Nicht wissen, wie alles verläuft.
Aber trotzdem die Zügel nicht verkrampft festhalten, das Leben mal machen lassen.
Vertrauen in das Leben haben, es wird es schon richten.
Wir verbauen uns Möglichkeiten nicht, indem wir Pläne ändern, sondern indem wir uns in Plänen festfahren. Uns auf einzelne Möglichkeiten versteifen, anstatt die Vielzahl zu sehen.
In den Tag hineinleben.
Das Leben offen umarmen.
Wenn man fällt, in die Sterne anstatt auf den grauen Beton schauen.
Sein Spiegel-Ich anlächeln.

Nichts ist falsch, wenn du es in dem Moment liebst, in dem du es tust. " (August 2017)


lifeupdate-freiheit-lebenstraum-blog-ostsee

 
Ich hoffe, dass euch mein kleines Lifeupdate und die Gedankenfetzen, die mir in der letzten Zeit durch den Kopf gegangen sind, gefallen haben.
Über Feedback von euch würde ich mich wie immer sehr freuen!

 
Was hat euch diese Woche schon glücklich gemacht?😘
Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag voller kleiner Glücksmomente, alles Liebe,
eure Hannah
<3

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ein toller Beitrag und ein noch tollerer Poetry Slam, meine liebe Hannah! Vorallem sind deine Worte aber so wahr. Ich freue mich sehr für dich, dass du dein Leben momentan in vollen Zügen genießen kannst. Würde mich freuen, wenn du uns noch mehr von deinem Praktikum erzählst. :)
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für deine Worte, liebe Caro! Ich habe mich gerade sehr darüber gefreut. :)
      Ich schicke dir herbstliche Grüße und wünsche dir noch ein schönes Wochenende. <3

      Löschen
  2. Hey liebe Hannah,

    dein Post gefällt mir richtig gut, es ist spannend zu lesen, wie du dein Jahr nach dem Abi verbringst und der Poetry Slam ist wirklich schön! :) Da ich ja auch diesen Sommer gerade mein Abi gemacht habe, kann ich deine Worte und Gedanken richtig gut nachvollziehen.

    Vertrauen in das Leben haben - ja, dem kann ich mich nur anschließen, das habe ich gerade sehr. Und wie glücklich es machen kann, einfach mal in den Tag hineinzuleben, abzuwarten, was passiert und sich darauf einzulassen, das stelle ich gerade auch immer wieder fest.

    Um deine Reisen beneide ich dich etwas, für viele verschiedene Reisen hat es bei mir leider in diesem Sommer nicht gereicht (dafür befinde ich mich gerade auf einer sehr großen Reise, weil ich ein Jahr in Kamerun verbringe - ich kann mich also wohl kaum beschweren :D) und ich freue mich, dass dir das Praktikum so gut gefällt :)

    Ich wünsche dir noch weiterhin viel Freude am Praktikum und ein schönes Wochenende! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen