Bücherliebe, Kindheitsbücher & Quelle für den Büchernachschub

Hallo meine lieben Büchersüchtigen,

heute möchte ich mit euch über unsere Büchersucht sprechen, anders kann man es ja nicht nennen. Denn es ist nicht nur die Liebe zu Büchern, es ist unser Drang immer neue Bücher zu lesen, zu kaufen, zu tauschen, auszuleihen.


Ein Leben ohne Bücher ist für uns nicht mehr vorstellbar. Wir wollen uns von Geschichten verzaubern lassen, berühren lassen, zum Nachdenken anregen lassen, schocken, glücklich machen...

Anlass zu diesem Post ist die Kooperation mit Arvelle, einer tollen Seite, die unsere Sucht unterstützt.
Ich möchte euch heute diese Seite ein wenig genauer vorstellen.



Aber zuerst zu meiner Bücherliebe und Büchersucht:
Ich weiß zwar nicht mehr genau, welches mein allererstes Buch war, aber die Liebe zu Büchern habe ich eindeutig von meinem Vater vererbt bekommen. Von klein auf hat er mir immer vorgelesen und mich so an die Welt der Bücher herangeführt. Meine ersten richtigen Lieblingsbücher waren die Bücher von Astrid Lindgren, einer unglaublich tollen Frau. Ich bin mit frechen Helden wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Lotta aus der Krachmacherstraße und den Figuren aus Bullerbü aufgewachsen und konnte nie genug von den Geschichten bekommen. Auch heute würde ich diese Bücher nie hergeben, weil sie meine Kindheit und auch mich geprägt haben.

Ein Teil meiner Astrid Lindgren Sammlung

Mit 5 Jahren konnte ich dann endlich selber lesen und habe dies natürlich ausgenutzt. Nachts heimlich unter der Bettdecke lesen - es gab doch nichts Schöneres. In der Grundschule waren mein Lieblingsbücher die Reihe "Liliane Susewind" von Tanya Stewner, aufgrund meiner Tierliebe konnte ich mir nichts Besseres vorstellen, als auch mit Tieren sprechen zu können.


Ein Teil meiner Bücherregale


Und es wurden immer mehr Regale und immer mehr Bücherschätze, die sich ansammelten. Ihr kennt das sicher, ich kann mich von meinen geliebten Büchern nicht trennen und auch wenn die Regale aus allen Nähten platzen, hasse ich es auszumisten.

Einige meiner liebsten Bücher, wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Wenn wir Gründe für unsere Büchersucht und Bücherliebe nennen sollen, ist es immer schwierig unsere Leidenschaft in Worte zu fassen. Es gibt so viele Gründe, warum Buchliebhaber es lieben in Geschichten zu versinken.

Ich liebe
es den Geruch eines neuen Buches einzuatmen.
Die erste Seite aufzuschlagen und voller Vorfreude auf eine noch unbekannte Geschichte zu sein.
die Bilder, die in meinem Kopf während dem Lesen entstehen.
Geschichten, die mich zum Lachen, Weinen, Mitfiebern, Nachdenken bringen.
Geschichten, die mich fesseln, glücklich machen, traurig machen, inspirieren.
ein beendetes tolles Buch zuklappen und immer noch völlig in dessen Welt festzuhängen.
es, wenn Geschichten Tagträumereien in mir auslösen und noch lange nachklingen.
tolle Bücher ins Regal zu stellen und der Geschichte einen Ehrenplatz zusichern. 
und und und...


Die perfekte Quelle, um unseren Hunger nach Büchern zu stillen, ist Arvelle.

Bei Arvelle findet ihr tolle Bücherschnäppchen, Mängelexemplare, günstige DVD´s, Hörbücher und CD`s, aber auch Neuware. Ein Vorteil von Arvelle ist, dass die Bücher in besserem Zustand sind als gebrauchte Bücher, da es hauptsächlich Mängelexemplare sind.


Wunderbar bei Arvelle finde ich die Aktionspakete.
Aktuell erhält man hier z.B. Die Bestimmung 1 & 2 als Mängelexemplar unglaublich günstig! Schaut mal hier

Mir gefällt besonders der übersichtliche Aufbau der Seite und die Rubrik Neue Bücherangebote, bei der man sofort alle neu angekommenen Bücher sieht. Man findet einfach immer ein Bücherschnäppchen, die man haben MUSS und die Preise sind sehr verlockend.
Zudem ist bereits ab 19 € der Versand kostenlos und man bekommt schnell seine neuen Bücherschätze nach Hause geliefert. 

Ebenfalls sehr praktisch sind die Kategorien, die man auswählen kann, wenn man auf der Suche nach einem neuen Buch ist. Hier kann man unter anderem die Preisspanne und den Zustand auswählen.

Und eine weitere Kategorie ist Bestseller, bei der ihr Bücher wie z.B. eines meiner Lieblingsbücher "Nach dem Sommer" oder das spannende Jugendbuch"Zeitsplitter - Die Jägerin" deutlich reduziert bekommt. 

Ich kann euch Arvelle nur empfehlen und bin gespannt auf eure Meinung zu der Seite!

Mich würde außerdem noch interessieren welches euer Lieblingsbuch in eurer Kindheit war. :-)


Ich wünsche euch einen schönen Start in das Wochenende!
Ganz liebe Grüße,
eure Hannah

Kommentare :

  1. Liebe Hannah,
    du hast wieder einen ganz tollen Post geschrieben! Besonders deinen Beitrag über Bücherliebe finde ich super :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe "Liliane Susewind" ge-li-ebt. Abgöttisch, ich blättere ab und zu heute noch darin. Aber noch besser fand ich "Stardust" von Linda Chapman. Das war meine absolute Lieblingsreihe, ich glaube, ohne die hätte ich gar nicht erst mit dem Lesen angefangen (oder wäre nicht ganz so krass büchersüchtig geworden). Stardust habe ich in der Schulbibliothek entdeckt, habe sie oft mit ein paar Freundinnen während den Schulpausen gelesen oder uns im Wald gegenseitig vorgelesen. Gerade bei diesen Büchern liest es sich noch viel schöner, wenn man sie draussen (wie z.B im Wald) liest, weil dadurch alles realer wirkt. Ich hoffe wirklich, dass noch viele andere Erstleser "Stardust" und "Liliane Susewind" lesen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebste Hannah!

    Gerade hast du mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, indem du die Schätze deiner Kindheit gezeigt hast. Astrid Lindgren ist in der Hinsicht wirklich ein Juwel. :-)

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende,
    Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    bei mir war es meine Mama, die mir das Lesen nahe gebracht hat. Ich kann mich erinnern, dass sie mit mir regelmäßig in die Bibliothek gegangen ist und wir viele tolle Bücher ausgeliehen haben. Mein absolutes Lieblingskinderbuch war und ist "Alfons Zitterbacke" :-) Diese Bücher konnte ich irgendwann fast auswendig :-)

    LG
    Kata, deine neue Leserin :-)

    AntwortenLöschen
  5. OH MEIN GOTT!!

    noch jemand der Astrid Lindgren so sehr liebt wie ich!!! :D :D
    Ich habe damals wirklich fast alle Bücher von ihr gehabt... leider hab ich sie jetzt nicht mehr... :( außer Michel aus Lönneberger! :D

    Ich würde jede der Bücher wieder lesen!! :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bookandlifestyle.blogspot.de :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu meine allerliebste, süßeste Hannah <3

    was für ein wundervoller Post, ich habe mich auch sofort wieder in meine Kindheit zurück versetzt gefühlt, denn Pippi und Co. sind da natürlich auch ein fester Bestandteil :) Am allermeisten geliebt habe ich früher allerdings Hanni und Nanni und Dolly, diese Bücher besitze ich heute selbstverständlich auch alle noch <3

    Arvelle finde ich auch großartig, vor allem die tollen Buchpakete sind immer extrem verlockend.

    Drück dich, Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Seite, die kannte ich vorher noch gar nicht. Ab und an kaufe ich nämlich auch mal Mängelexepmlare, weil man die einfach güngstiger bekommt und man oftmals auch echt kaum Mängel sehen kann. Sind ja ab und an nur ganz kleine Sachen, wodurch man aber ne Menge spart. Für Buchjunkies also echt noch mal ne tolle Option.

    Puh mein allererstes Buch kann ich dir auch nicht mehr sagen, da meine Eltern mir auch immer vorgelesen haben. Aber als kleines Kind waren es definitiv viele Märchen oder Bücher wie Peter Pan oder Heidi. Danach folgten dann die Gänsehaut Bücher die wirklich meine Kindheit geprägt haben. Ich stand irgendwie schon immer auf Grusel und Mystery. Hat sich auch heute nicht geändert.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön :). Ja bei Spy fand ich die Besetzung auch super, die ist so richtig untypisch für ne Kömodie, da man Jude Law und Jason Statham da doch eher weniger drinnen sieht. Bin ich also sehr gespannt.

    Ich habe zwar keine Ferien, deshalb ne Menge Stress und kränkel etwas, aber ansonsten geht es mir eigentlich gut ;). Freue mich dass ich durch den Feiertag diese Woche dann aber auch nur eine 3-Tage Woche habe.
    Da du ja nun schon drinnen warst, wie war denn der Film? Ich habe es bisher leider noch nicht reingeschafft, weil ich wie gesagt derzeit im Dauerstress bin, da bleibt irgendwie keine Zeit für Kino.

    Hab dir schon geantwortet und hoffe wirklich das hilft dir etwas.

    AntwortenLöschen
  8. Astrid Lindgren <3
    Ich hatte die alten Pippi-Bücher von meiner Mama neben dem Bett und habe die wirklich jeden Abend heimlich unter der Bettdecke gelesen. Inklusive Tränen bei "Pippi geht an Bord". Jedes Mal!
    Die Krachmacherstraße war super, Madita war toll, Bullerbü sowieso... Ach, tolle Erinnerungen!

    AntwortenLöschen