One line a day, Achtsamkeit für den Alltag und mein Lieblingsmagazin

Guten Abend Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder einen besonderen Post für euch. Und zwar möchte ich euch zeigen wie ihr ganz einfach ein wenig Achtsamkeit in euren Alltag bekommt.

Neben dem Projekt "One line a day", das ich etwas abgewandelt habe, möchte ich euch von meinem  Bedürfnis nach Achtsamkeit und dem Schreiben erzählen sowie meine Lieblingszeitschrift ans Herz legen.

notizbuch-one-line-a-day-coppenrath-achtsamkeit

Zuallererst: Was ist eigentlich Achtsamkeit?  

 

Es gibt viele Definitionen für den Begriff. Ich persönlich verstehe darunter, dass man im Hier und Jetzt lebt und den Moment genießen kann.

In meinem zweiwöchigen Urlaub in Holland habe ich wieder einmal festgestellt, dass es mir leider manchmal schwerfällt loszulassen und den Moment vollkommen auszukosten. Dennoch habe ich es in den 2 Wochen geschafft, loszulassen, in den Tag hineinzuleben und meistens komplett im Jetzt zu leben.

achtsamkeit-gaensebluemchen-wiese

Tipp für einen achtsamen, entspannten Urlaub - Digital Detox

 

Wir alle sind ständig online und immer erreichbar. Klar, das Internet ist super, vorallem wenn man bloggt oder sich mit anderen austauscht. Dennoch stressen mich E-Mails, Facebook, Instagram etc. manchmal. Deswegen habe ich mir angewöhnt ab und zu ein paar Tage auf das Internet komplett zu verzichten.
Ganz ehrlich: Das ist unheimlich entspannend und man lebt viel intensiver. Und nebenbei ist der Tag ein wenig länger... ;)

sonnenuntergang-digital-detox-holland

One line a day & ein wunderschönes Notizbuch

 

Schon ewig wollte ich das Projekt "One line a day" starten! Diesen Sommer habe ich mich endlich auf die Suche nach "dem perfekten" Notizbuch gemacht, um es zu starten.

Lange habe ich Läden und das Internet durchforstet, bis ich auf das Notizbuch "All about Blue" aus dem Coppenrath Shop gestoßen bin. Und was soll ich sagen: Es war Liebe auf den ersten Blick.

Was mich an dem Notizbuch abgesehen von dem hübschen Blumenmuster so begeistert, ist der tolle Stoffbezug und die 144 linierten Seiten, die darauf warten von mir beschrieben zu werden.
Die erste Seite eines frischen Notizbuches zu beschreiben, ist für mich immer ein absoluter Glücksmoment.
notizbuch-one-line-a-day-projekt-coppenrath

Kennt ihr die Idee von "One line a day" schon? Ich finde die Idee super, dass man am Ende eines jeden Tages einen Satz aufschreibt.

Ich habe diese Idee nun ein wenig abgewandelt. Ich möchte nun jeden Tag 3 Glücksmomente aufschreiben, das kann auch nur etwas ganz Kleines sein, wie z.B. ein schöner Sonnenuntergang. Mein Gedanke dabei ist, dass man so noch dankbarer gegenüber dem Leben wird und sich an schöne Momente lange erinnern kann.

notizbuch-one-line-a-day-coppenrath-all-about-blue

 

Mein Lieblingsmagazin - Bringt flow in euer Leben!

 

Zuallerletzt möchte ich euch (mal wieder) die flow ans Herz legen, meine absolute Lieblingszeitschrift.

Vor allem die Special Ausgabe zum Thema "Achtsamkeit" ist absolut wundervoll. Das FLOW Achtsamkeitsbuch ist eine Sammlung von spannenden und informativen Artikeln, kunstvollen Extras wie Postkarten und Inspirationen und Gedankenanstöße ohne Ende.

-> Meine komplette Vorstellung des flow Achtsamkeitsbuches findet ihr hier.


flow-achtsamkeitsbuch

Auch das flow Ferienbuch kann ich euch nur empfehlen ebenso wie das flow Kochbuch.

Wie ihr wisst, habe ich das Abo des Magazins und ich freue mich jedes Mal auf die nächste Ausgabe mit tollen Gedankenanstößen, Papierextras und vieles mehr. :-)

flow-ferienbuch-2016-achtsamkeit


Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren? Was haltet ihr von der "One line a day" Idee? Kennt ihr die flow schon? Und findet ihr mein neues Notizbuch nicht auch absolut zauberhaft? <3

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und viel Spaß beim Loslegen,
eure Hannah

notizbuch-one-line-a-day-love-coppenrath

Kommentare :

  1. Hallo Hannah!
    Die "one line a day" Idee bzw. Deine Umsettung davon finde ich sehr schön. So etwas sollte ich auch machen! Notizbücher habe ich zwar gnug, aber eben nicht DAS perfekte Notizbuch für so eine Aufgabe :D Ein sehr schöne Beitrag, denn wir alle sollten mehr den Moment geniessen statt 1000 Fotos zu machen, diese überall zu posten.
    Viele Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hannah!
    Die "one line a day" Idee bzw. Deine Umsettung davon finde ich sehr schön. So etwas sollte ich auch machen! Notizbücher habe ich zwar gnug, aber eben nicht DAS perfekte Notizbuch für so eine Aufgabe :D Ein sehr schöne Beitrag, denn wir alle sollten mehr den Moment geniessen statt 1000 Fotos zu machen, diese überall zu posten.
    Viele Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hannah,

    eine sehr schöne Idee �� Leider vergessen wir ja allzu häufig die wichtigen Dinge im Leben und setzen unseren Fokus eher falsch. Ich besitze so ein 5 Jahres Tagebuch. Darin wird häufig die Frage nach Glücksmomenten der vergangenen Woche gestellt. Ganz häufig weiß ich die dann schon nicht mehr, was sehr, sehr schade ist.
    Ich wünsche dir viel Freude mit deinem hübschen Notizbuch und deiner wundervollen Idee ��

    Liebe Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
  4. Die One line a day-Idee finde ich wirklich gut, allerdings würde ich persönlich das nicht durchhalten. Es kommt irgendwie doch immer etwas dazwischen und mich verlässt bei so etwas leider immer schnell die Motivation. Ähnlich ist es beim Tagebuch-schreiben...
    Trotzdem eine tolle Post-Idee! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Hannah,
    eine sehr schöne Idee mit one line a day und ein wirklich tolles Notizbuch hast du dir dafür ausgesucht. Du hast vollkommen recht, man sollte viel öfter den Moment genießen. Und sei es nur wenn man morgens ganz in Ruhe seine erste Tasse Kaffee trinkt ohne irgendwas nebenbei zu machen. Aber mir würde es ähnlich wie Lene gehen, die ersten Tage wäre ich voll dabei und dann würde meine Motivation schnell nachlassen ;-).
    Du hast übrigens mal wieder tolle Fotos gemacht.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Moin Hannah,

    mit Achtsamkeit habe ich mich vor einigen Jahren im Rahmen einer Art "Therapie Light" sehr intensiv auseinandergesetzt. Leider schleifen das Thema und vor allem die Umsetzung in den letzten Monaten schon wieder extrem, was sich tatsächlich auch in jedem Lebensbereich bemerkbar macht. Danke fürs Erinnern, dass es da etwas gibt, das gut für mich ist :)

    Dein neues Notizbuch ist wirklich hübsch. Ich selbst liebe Notizbücher und habe fast so viele wie normale. Na ja, nicht so ganz, aber doch eine Menge. Die meisten sind noch leer, aber ich will demnächst (im Rahmen der Achtsamkeit) wieder mit dem Gedankentagebuchschreiben anfangen. Da werden sich die leeren Seiten schnell füllen ;)

    Die Flow kenne ich, glaube ich, gar nicht. Aber ich werde beim Zeitschriftenhändler meines Vertrauens mal danach Ausschau halten.

    Vielen Dank also für viele neue Impulse!

    Ein schönes Bergfest,
    Jess

    AntwortenLöschen