XXL Jahresrückblick Teil 1 - Buchperlen und Filmjuwelen

21:00

Hallo meine liebsten Leser,

heute möchte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen - wie jedes Jahr - mit Euch das Jahr Revue passieren zu lassen.
Buchperlen, Filmjuwelen und meine musikalischen Highlights warten auf Euch - denn 2017 war das beste Kultur-Jahr meines Lebens!

jahresrueckblick-blog-dankbarkeit-meer

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß mit meinem buchigen, filmischen und kreativen Rückblick - es wartet viel Herzblut und eine Bilderflut auf Euch!



Obwohl ich 2017 weniger Bücher als sonst gelesen habe, habe ich einige Buchperlen entdecken dürfen. Meinem Vorsatz weniger zu lesen und dafür auf die Buchqualität zu achten, bin ich somit treu geblieben. ;-)
Auch wenn ich leider oftmals aus Zeitgründen wenig zum Lesen gekommen bin.

Jahreshighlight No. 1: "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis


Die brave Anna verliebt sich wider besseren Wissens in den Schulschwänzer und Drogendealer Abel Tannatek. Denn Anna verliebt sich in den Jungen, der seiner Schwester Märchen erzählt und sich liebevoll um sie kümmert. Doch dann geschieht etwas Schreckliches... Eine Mischung aus Märchen und Krimi, die mir unter die Haut ging! Ein ganz starkes, facettenreiches Buch voller Gesellschaftskritik, das mich lange nicht losgelassen hat - unangepasst und in einem fesselnden, bildhaften Schreibstil verfasst!

Jahreshighlight No. 2: "Sommer unter schwarzen Flügeln" von Peer Martin


Entgegen aller Konventionen verlieben sich der Neonazi Calvin und die syrische Asylbewerberin Nuri ineinander. Was zunächst sehr konstruiert wirkt, entpuppt sich schnell als fesselnde Geschichte über ein brandaktuelles Thema.
In Zeiten von AfD, Pegida und dem blutigen Krieg in Syrien setzt dieser preisgekrönte Debütroman ein Zeichen - ein kraftvolles Plädoyer gegen Rassismus!
Mit der Lektüre von "Sommer unter schwarzen Flügeln" bildet euch nicht nur weiter, dieses Buch beinhaltet auch so viel Poesie, Schönheit und Liebe - und das macht trotz allem Hoffnung.

-> Meine ganze ausführliche Buchbesprechung zu dem grandiosen Buch findet Ihr hier. 

Jahreshighlight No. 3: "Ich gebe Dir die Sonne" von Jandy Nelson


Aus den 13-jährigen unzertrennlichen Zwillingen Noah und Jude werden drei Jahre und einige Schicksalsschläge später Geschwister, die sich nichts mehr zu sagen haben. Auf zwei Zeitebenen taucht der Leser in eine Geschichte ein, die voller Kunst, Aberglauben und komplexen Charakteren steckt.
Jandy Nelsons Schreibstil ist unvergleichlich - farbgewaltig und elektrisierend!

Jahreshighlight No. 4: "Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde


 Der preisgekrönte norwegische Roman  - ist ein sehr informativer Roman über Honigbienen, den Klimawandel und die Zukunft unserer Menschheit. Drei Zeitebenen und drei Schicksale werden zu einer schönen Geschichte rund um den Honig - unser Lebenselexier - verwoben.


Meine buchigen Highlights 2017



Wundervollstes Lifestyle-Buch: "Meeresrauschen", "Hygge" und "Shop Girls"
Bestes Kreativ-Buch: "Handlettering Watercolor"
Stärkstes Debüt: "The hate u give"
Bester Thriller: "Girl on the train"
Bester Liebesroman  -  "Ein ganzes halbes Jahr"
Bester historischer Roman - "Salt to the sea"
Schönstes Cover  -  "speechless"

Schönster Titel - "Ich gebe Dir die Sonne"
Bester Essay: "We should all be feminists"
Bestes englisches Buch - "Salt to the sea"
Bestes französisches Buch - "L'enfant de Noé"
Flop des Jahres - "Halva, meine Süße"


2017 war ein Jahr voller filmischer Highlights - die ich Euch sehr gerne nun vorstellen möchte.

Ans Herz legen möchte ich euch den Film "Das Mädchen Wadjda" - der erste Kinofilm aus Saudi-Arabien. Und dieser wurde von einer Frau gedreht! Dass es diesen Film gibt, scheint wie ein Wunder. Denn die Dreharbeiten waren durch die strikte Geschlechtertrennung in Saudi-Arabien fast unmöglich und der fertige Film ist in Saudi-Arabien verboten. Haifa al-Mansur erzählt die Geschichte der zehnjährigen Titelheldin, die für ein eigenes Fahrrad kämpft. Dabei kritisiert die Filmregisseurin offen, wie der Staat mit seiner weiblichen Bevölkerung umgeht und gibt uns zugleich einen Einblick in das alltägliche Leben der Menschen in Riad. Sehr, sehr sehenswert! 

"Die Liebe zwischen den Meeren" ist ein ruhig erzähltes Filmdrama, das zutiefst bewegt. Ein junges Paar, das bereits einige Fehlgeburten erlitten hat, findet ein Baby, das in einem Boot an den Strand angespült wird - und beschließt, es wie ein eigenes Kind aufzuziehen. Jahre später steht zufällig die leibliche Mutter vor der Tür des Leuchturmwärterpaares.
Grandiose Landschaftsbilder, herausragende Schauspieler und eine aufwühlende Geschichte!

Ein weiterer Film, der auf wahren Begebenheiten beruht und hochkarätig besetzt ist, ist "Spotlight".
Kurz zusammengefasst, thematisiert der Film die Missbrauchsfälle der katholischen Kirche in den USA. Zugleich bekommt der Zuschauer einen Einblick in die journalistische Arbeit.
Ebenfalls ein sehr wichtiger Film, der erschüttert! 

Die beste Doku, die ich 2017 gesehen habe, ist: "Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen". Ein Film, den jeder Schüler in der Schule sehen sollte - und jeder Erwachsene mit seiner Familie. Ausgangspunkt des Films sind die aktuellen Probleme unserer Welt wie der Energie- und Ressourcenverknappung oder dem Klimawandel.
Sehr interessant gemacht, fesselnd, informativ und u.a. in die Bereiche Bildung, Wirtschaft und Landwirtschaft gegliedert. Es werden tolle Initiativen und Projekte vorgestellt, sodass der Zuschauer erkennt: Es liegt an uns! Wir können uns alle jederzeit für den Erhalt unseres wundervollen Planeten einsetzen - und es ist auch unsere Pflicht.

Eine weitere großartige Doku ist "Embrace - Du bist schön", die zu mehr Selbstliebe aufruft.

-> Meine ganze Filmkritik findet Ihr hier.


Bester Musikfilm: "La La Land" & "Ein Lied für Nour"
Beste Komödie: "Bridget Jones' Baby"
Beste Tragikkomödie: "Silver Linings" (Re-Watch)
Beste Serien: Rita, A typical
Bestes Drama: "Julieta" & "Hannas Reise" & "Der Moment der Wahrheit" & "Manchester by the sea"
Bester Coming-of-Age-Film: "The perks of being a wallflower" (Re-Watch)
Bester Liebesfilm: "Maudie" & "A United Kingdom"

Ich bin sehr froh darüber, dass ich auch dieses Jahr so viel gebastelt und gehandlettert habe. An einigen DIY´s habe ich euch virtuell teilhaben lassen - hier ein kleiner kreativer Überblick:

herbst-bucket-list-jahresrueckblick-handlettering
Herbstliches Handlettering

 Herbstliche DIY's mit Tafelfarbe (u.a. Leseliste und Lesezeichen):

leseliste-diy-jahresrueckblick
DIY's mit Tafelfarbe

Und auch an Ostern habe ich Plätzchen gebacken und einige osterliche DIY's gebastelt:

oster-diy-jahresrueckblick
Schlemmen und Basteln zu Ostern

Top 7 Songs aus 2017:

- "Yellow" von Coldplay (da werden England-Erinnerungen wach)
- "The One" von Thom (Best-Friends-Song)
- "Perfect" von Ed Sheeran (Erinnerungen an das großartige Konzert im März)
- "Brother" von Kodaline
- "Murder Song" von Aurora
- "Mr. Brightside" von The Killers
- You make my dreams (Remastered) - Daryl Hall und John Oates


2017 gab es trotz Abistress viel für Euch zu lesen. Neben meinen Rezensionen, habe ich viel Herzblut in meine unbuchigen Posts gesteckt - 2017 gab es einige Filmreviews sowie Gedankenfetzen-Artikel für Euch zu lesen.


Im Februar habe ich Euch anlässlich des Valentinstags die schönsten Liebesgeschichten in Buch- und Filmform vorgestellt.


Fürs Fernweh habe ich Euch meine sommerlichen Stuttgarttipps gegeben und Euch in meinem Travelguide mit nach Südengland mitgenommen.


Im Sommer habe ich meinen Lebenstraum in einem Gedankenfetzenpost beschrieben und habe Euch Tipps für Me-Time gegeben.







Ein schöner buchiger Moment war die Lesung von Kate Morton am Schloss Monrepos.


Ein weiteres Highlight war die Frankfurter Buchmesse, auf der ich 2017 dank des OFAJ's mitarbeiten durfte. U.a. in diesem Post habe ich Euch von meinen Erlebnissen auf der Messe erzählt und wie ich Macron die Hand schütteln durfte.

Ich hatte dieses Jahr wieder viel Spaß am Bloggen, auch wenn mir die Schule allzu oft einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ein Leben ohne meinen Blog ist für mich nicht mehr vorstellbar - ich bin so froh, dass ihr, meine lieben Leser, meinen Blog lebendig macht!
Dennoch habe ich auch gemerkt, dass für mich: Qualität statt Quantität zählt. 2017 gab es weniger als sonst auf dem Blog zu lesen und das wird vermutlich auch so bleiben. Dafür steckt in jedem einzelnen Artikel mein ganzes Herzblut. :-)


Time to say thank you - Herzensblogger und natürlich Ihr, meine liebsten Leser!


Ich kann jetzt natürlich nicht alle nennen, das wären viel zu viele. Aber Jessie, Ally, Ramona, Lena Jacqueline, Noemi, Kate, Julia, Inga, Moni, Deborah, Cora, Laura, Nana, Vanessa, Franzi, Marie, Marlene, Franzi, Celine und natürlich Anka, die immer so wundervolle Blubberstammtische organisiert.
Ihr Süßen, ihr seid mir so ans Herz gewachsen und ich freue mich über jede Nachricht von euch. Ich hoffe euch alle in Frankfurt nächstes Jahr (wiederzu)sehen. Ich hab euch sehr lieb. <3


Ich möchte mich bei euch ganz herzlich dafür bedanken, dass Ihr so wundervolle treue Leser seid, auch wenn ich manchmal weniger zum Bloggen komme. Ich bin sehr froh, dass es euch alle gibt. <3

Erzählt mir doch in den Kommentaren von euren buchigen und filmischen Jahreshighlights und euren Glücksmomenten 2017. :-)


Und jetzt wünsche ich euch ein frohes neues Jahr voller Glücksmomente, Buchperlen und Filmjuwelen!



Alles Liebe von Herzen, ihr seid die Besten!
Eure Hannah 

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Meine liebe Hannah,
    ich wünsche dir von Herzen ein frohes neues Jahr, viel Glück und Gesundheit und dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen! <3 Ich freue mich auf viele tolle Blogbeiträge von dir. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Cora <3
      Danke Dir für Deine lieben Worte zum neuen Jahr! :)
      Ich wünsche Dir ebenfalls ein fantastisches neues Jahr voller Glücksmomente, Abenteuer und Gesundheit. <3
      Alles Liebe und Dir noch ein schönes Wochenende,
      Hannah

      Löschen
  2. Erstmal ein frohes Neues Jahr meine Liebe. Ich hoff du bist gut reingerutscht?
    Wir haben auch ein paar Überschneidungen bei den Filmen und der Musik. Brindget Jones Baby habe ich in diesem Jahr auch gesehen und fand den verdammt unterhaltsam, sodass ich da mal wieder richtig lachen konnte. The Perks of Being a Wallflower finde ich auch richtig toll, sowie Spotlight. Mir hat in diesem Jahr ansonsten noch Die Schöne und das Biest gut gefallen, sowie La La Land und Fluch der Karibik 5. Aber auch Deepwater Horizon hat mich berührt.

    Ed Sheeran lief bei mir musikalisch hoch und runter und da würde ich auch so gerne mal aufs Konzert gehen. Das ist bestimmt der Hammer. Brother fand ich ebenfalls toll. Hach 2017 war schon ein tolles Jahr in Bezug auf Serien, Filme und Musik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nicole,

      ganz lieben Dank für Deinen lieben Kommentar! <3

      Ich wünsche Dir ebenfalls ein fantastisches neues Filme- und Musikjahr. :)

      Wie schön, dass wir so viele Überschneidungen bei den Jahreshighlights haben."Deepwater Horizon" und "Die Schöne und das Biest" möchte ich auch noch anschauen.

      Hach ja, "The perks of being a wallflower" ist einfach grandios!

      Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es mit einem Ed Sheeran Konzert klappt - Du würdest ihn live sicher ebenfalls lieben! :)

      Ganz, ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Filmeabend,
      Hannah <3

      Löschen
  3. Liebe Hannah,

    ich bin irgendwie eher die stille Leserin bei dir auf dem Blog, wobei ich deine Beiträge wirklich sehr schön finde, daher kommentiere ich jetzt ein wenig bei dir, weil ich das immer viel zu selten mache.

    Es ist total schön, wie du dein Jahresrückblick aufgeteilt hast. Mir hat dein persönlicher schon sehr gut gefallen, aber da wollte ich mir deinen buchigen auch noch mal genauer anschauen :)

    Ich kenne das, durch Schule und das viele Lernen, kommt das Bloggen manchmal schon zu kurz, aber man muss da Prioritäten setzen. Von deinen "Buchperlen" habe ich tatsächlich welche gelesen. Sogar fast alle. "Sommer unter schwarzen Flügeln" ist so ein bewegendes Buch, definitiv mein Jahreshighlight aus 2015. Wusstest du dass es quasi Fortsetzungen zu diesem Meisterwerk gibt? Winter so weit und Feuerfrühling ;) "Der Märchenerzähler" - fand ich ebenfalls absolut großartig, eine berührende Geschichte. "Ich gebe dir die Sonne" möchte ich noch unbedingt lesen, das klingt auch nach so einer unsagbar schönen Geschichte.

    Meine buchigen Highlights waren definitiv "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis", "Mein bester letzter Sommer", "City of Glass" und noch ein paar andere Bücher ^^.

    Aber auch filmtechnisch hast du dieses Jahr einiges angeschaut. Für mich war der schönste Film aus 2017 "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" und "12 Years al Slave" wirklich sehr eindrucksvolle Filme. Aber auch echt heftig, in welcher Form Rassismus aufkommen kann.

    Deine DIYs finde ich auch wirklich süß. So was würde ich auch gerne tun, aber irgendwie fehlt mir dazu die Idee und die Lust, auch wenn ich sehr gerne kreativ werde. Aber naja.

    Ich wünsche dir ein großartiges 2018 und wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
  4. Meine allerliebste, süße Hannah, <3

    dass du auch zu meinen absoluten Herzensmenschen gehörst und wie sehr ich dich lieb habe, kann ich dir auch gar nicht oft genug sagen. <3 <3 <3. Ich bin so froh, dass es dich gibt und wir in 2017 einige wirklich tolle und fantastische Stunden und Momente zusammen erlebt haben. Und auch wenn du in 2018 einige Zeit im Ausland sein wirst, sehen wir uns ja zum Glück auch öfter :-*

    Der erste Teil deines Rückblicks ist bezaubernd wie jedes Jahr, ich liebe es einfach diesen und natürlich alle deine persönlichen und inspirierenden Post zu lesen <3.

    "Ich gebe Dir die Sonne" und "Der Märchenerzähler" möchte ich auch noch unbedingt lesen :D.

    Deine filmischen Rückblicke finde ich auch immer so großartig!

    Und deine DIY´s liebe ich auch immer sehr.

    Fühle dich soooooooooooooooooo feste gedrückt,
    deine Ally

    AntwortenLöschen