Rezension zu "Herzmuschelsommer" von Julie Leuze

15:03

herzmuschelsommer-buchVerlag: Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2016
Preis: 14, 99 €
Seitenanzahl: 352 Seiten
Reihe?: Einzelband


 
Hier könnt ihr das Buch versandkostenfrei bei meiner Lieblingsbuchhandlung bestellen 


Die Bretagne, hatte mir Mia vor meiner Abreise aus der Stadt erklärt, sei ein grünes, mythisches Land am Meer, sonnendurchwirkt, windumtost und bevölkert von Druiden, Feen und süßen Jungs mit schwarzem Haar und blauen Augen.

Kim weiß nicht wo ihr der Kopf steht. Seit die 16-Jährige erfahren hat, dass sie bei der Geburt mit einem anderen Baby vertauscht wurde, ist ihre Welt, wie sie sie kannte, zusammengebrochen.
Hals über Kopf fährt sie in die Bretagne - zu ihren leiblichen Eltern, um herauszufinden wohin sie gehört. Doch nicht nur die Fremde, auch der geheimnisvolle und attraktive Padrig verwirren Kim. Dabei muss sie doch eine schwere Entscheidung treffen und nicht zu vergessen hat Kim einen Freund...

"Herzmuschelsommer" ist das neue Buch von Julie Leuze, von der mir bereits "Der Geschmack von Sommerregen" sehr gut gefiel.


Aufgrund des sommerlichen Covers freute ich mich auf eine leichte, schöne Sommerlektüre - doch dass "Herzmuschelsommer" noch mehr bereithält, hätte ich mir nicht erhofft...

Gleich mit dem ersten Kapitel lernt der Leser die Protagonistin Kim kennen und unternimmt eine gedankliche Reise in die Bretagne.

Diese atemberaubende Kulisse ist auch gleich der erste Aspekt, der dazu führte, dass ich das Buch sehr gerne mochte. Die Autorin beschreibt sehr bildlich die Landschaft. Und nicht nur das: Einige Sagen und Mythen, die sich um die Bretagne ranken, werden ebenfalls aufgegriffen.
Vor dem Lesen des Romans wusste ich nicht allzuviel über die Bretagne. Nun wurde mein Fernweh geweckt - vorallem aufgrund des besonderen Charmes, die die kleinen Küstenstädtchens während des Lesens ausstrahlten.

muscheln-im-glas
Muscheln passend zum Roman (wenn auch nicht herzförmig)

Die gesamte Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Kim erzählt - absolut passend. Zudem war mir das Mädchen von Anfang an sympathisch. Sie ist nicht perfekt, sondern besitzt Ecken und Kanten und auch einige schlechte Eigenschaften. Julie Leuze gelingt es ihr Gedankenkarussel rund um "die Vertauschung" absolut authentisch herüberzubringen.

In Form von gedanklichen Rückblenden erfährt der Leser alles über Kims und Padrigs Vergangenheit. Padrig, der männliche Protagonist, ist zudem ebenfalls ein sehr interessanter Charakter und das nicht nur für den Leser...

Sehr einfühlsam, emotional und flüssig beschreibt die Autorin Kims Suche nach sich selbst und ihren Wurzeln. Zudem fesselte mich der Schreibstil der Autorin recht schnell und die Geschichte ließ mich nach kurzer Zeit nicht mehr los.

meer-holland
das Meer in Holland - ähnlich könnte es aber auch in der Bretage aussehen ;)

Auch wenn die Handlung anfangs ein wenig vor sich hin plätschert, baut sich rasch Spannung auf und erzeugt einen Lesesog. 


Vor der traumhaften Kulisse der Bretagne versucht Kim sich selbst und ihre Wurzeln zu finden - eine wundervolle Geschichte voller Liebe, Drama und Mystik.
Der perfekte Mix aus Drama und leichtem Sommerroman macht "Herzmuschelsommer" zu der idealen wundervollen Strandlektüre.

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Liebe Hannah,

    das klingt wirklich interessant. :) Danke für den Tipp.

    VG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich toll! Danke für die Vorstellung <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    sehr schöne Rezension und das Buch hört sich super an =)
    lg. Tine

    AntwortenLöschen
  4. Huhu mein Hannah-Schatz <3

    ich musste deine wundervolle Rezi jetzt unbedingt gleich lesen, du hast mich definitiv sehr neugierig auf die Geschichte gemacht. Gerade bei unserem doch sehr durchwachsenen und bisher alles andere als schönen Sommer, ist es doppelt toll in so eine Geschichte einzutauchen :)

    Küsschen, drück dich,
    deine Ally

    AntwortenLöschen